Holen Sie sich den Preis jetzt

 

Was ist Lippenauffüllung?

Nicht jeder Mensch hat von Natur aus volle Lippen. Bei manchen haben sie eine dünne Form. Außerdem können die Lippen mit zunehmendem Alter ihre Festigkeit und Fülle verlieren, da das Lippengewebe schwächer wird und die Haut um die Lippenkonturen Falten bekommt. Das Ziel einer lippenästhetischen Anwendung ist es nicht, ein künstliches Aussehen zu erzeugen, sondern unter Bewahrung eines natürlichen Aussehens die Lippen voller zu gestalten, ihre Konturen hervorzuheben und sie gesünder wirken zu lassen, wobei auch Falten reduziert und die Lippen aufgefüllt werden. Es gibt unterschiedliche Anwendungen in der Lippenästhetik. Man kann diese Anwendungen in zwei Gruppen zusammenfassen: chirurgische und nicht-chirurgische Anwendungen. Welche Anwendung in Frage kommt, hängt von den Wünschen, der Wahl und dem aktuellen Zustand der Lippen der betreffenden Person ab. Die Herstellung einer Lippenästhetik bewirkt auch eine schönere und jünger aussehende Gesichtsästhetik.

 

Anwendungen in der Lippenästhetik

Die Lippen spielen eine große Rolle in der Schönheit und Markantheit unseres Gesichts. Markante Gesichtszüge, volle rote Lippen machen vor allem Frauen attraktiver und lassen sie schöner und natürlicher wirken. Die Lippenästhetik hat zweifelsohne eine große Wirkung, aber nicht jede/r hat das Glück, von Natur aus volle Lippen zu besitzen. Vor allem Frauen beklagen sich über zu dünne Lippen, oder über Falten um die Lippen bzw. hängende Mundwinkel als Zeichen der Gewebealterung, weil ihr Aussehen dadurch negativ beeinträchtigt wird. Dabei konzentrieren sich die Beschwerden vor allem auf Farbe und Form der Lippen. Manche Patientinnen bevorzugen dabei chirurgische andere wiederum nicht-chirurgische Anwendungen, um diese Probleme zu bekämpfen. Diese Anwendung finden Patientinnen sehr zufriedenstellend, da sie zu einem viel schöneren und attraktiveren Aussehen verhilft.

Die Anwendung zur Lippenauffüllung

Bei dieser Anwendung wird kein Anästhetikum benötigt. Es handelt sich dabei um die Injektion der körpereigenen Hyaluronsäure und des körpereigenen Fettes der Patientin oder des Patienten. Es entstehen dabei keine Einschnitte oder Wunden. Allerdings muss die Anwendung einige Male wiederholt werden, um nachhaltige Ergebnisse zu erhalten, denn die Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff und wird von der Haut wieder abgebaut, so dass man bei dieser Anwendung sehr vorsichtig vorgehen muss und sie auf jeden Fall einige Male wiederholen sollte.

Lippenlifting

Bei Patientinnen, die mit ihrer dünnen Oberlippe nicht zufrieden sind, wird das Lippenlifting oft bevorzugt. Dabei wird die obere Linie über dem Lippenrot der Oberlippe angehoben, so dass der von außen sichtbare Teil des Lippenrots vergrößert wird.

Eine der Behandlungsmethoden besteht darin, dass über der Oberlippenkontur ein Stück Haut in Form eines Mövenflügels herausgeschnitten und die Wunde vernäht wird. Gleichzeitig wird ein Stück Haut in Form eines Stierhorns unterhalb der Nase herausgeschnitten und die Wunde vernäht. Diese Methode wird bei Patientinnen und Patienten bevorzugt, die eine größere Hautfläche über der Oberlippe haben. Die Narben des Eingriffs sind postoperativ nicht sichtbar. Bei einer weiteren Methode werden V-förmige Einschnitte in die Lippeninnenflächen vorgenommen und in Y-Form wieder zugenäht, so dass das Lippenrot nach außen geschoben wird und die Lippen voller erscheinen. Eine andere Methode ist das Lippenaufhängen. Dabei wird ein kleiner Einschnitt direkt neben der Nasenhöhle vorgenommen und die Naht von der Lippenkontur zurückgedreht und verbunden. Auf diese Weise wird das Lippenrot hervorgehoben.

Korrektur von hängenden Mundwinkeln

Hängende Mundwinkel entstehen dadurch, dass vor allem mit zunehmendem Alter das Gewebe in den Mundwinkeln abnimmt. Die Mundwinkel hängen herab und man sieht aus, als wäre man ständig verärgert oder schlecht gelaunt. Dabei sieht man auch älter aus, als man eigentlich ist. Zur Korrektur dieses Problems wird ein chirurgischer Eingriff angewandt.

Die Korrektur von Zahnfleischlächeln oder anderen Deformationen rund ums Lächeln/Lachen
Beim Lächeln/Lachen werden einige Gesichtsmuskeln überspannt, so dass der Nasenbereich zu weit nach unten gedrückt wird und keinen besonders ästhetischen Anblick bietet. Das kann auch die Betroffenen sehr stören. Ferner gibt es noch die weiteren Deformationen beim Lachen, die darin bestehen, dass die Oberlippe beim Lachen nicht sichtbar ist oder die Zähne zu weit sichtbar sind und störend wirken. Da das Lächeln einer der wichtigsten Schätze einer Frau ist, kann es sein, dass sie deshalb etwas Hilfe benötigt. Zur Korrektur solcher Störungen sind chirurgische Eingriffe nötig, bei denen der Muskel am Nasenrand gekürzt, die Lippen aufgefüllt oder die Nasenlöcher gekürzt werden. In manchen Fällen können sie auch mit einer ästhetischen Nasenoperation kombiniert werden. Wenn beim Lachen die Zähne zu sehr hervorgehoben werden, liegt dem eine Kieferdeformation zugrunde, für die ein Eingriff der orthodontischen oder maxillofazialen Chirurgie in Frage käme. Mit der Technologie von Heute können Sie Ihr Lächeln zurückerobern und sich wieder wohlfühlen.

Gefällt ihnen dieser Artikel?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Yorum Yap

Your email address will not be published. Required fields are marked *

ÄHNLICHE ARTIKEL
Beliebte Beiträge
Kontaktieren Sie uns
Anruf